Aktuelles

Themenabend - Gletschergarten

Der Gletschergarten in Luzern ist ein Naturdenkmal mit Park und Museum. Er wurde am 1. Mai 1873 eröffnet. Gletschertöpfe und eine «Jahrmillionen-Show» versetzen den Besucher in Zeiten, als riesige Gletscher das Land bedeckten oder hier subtropische Palmenstrände zu finden waren.

Jetzt bricht der Gletschergarten in eine neue Phase auf. Bis 2021 wird das Projekt Fels dauern und 20 Millionen Franken kosten. Als Ergebnis werden viele neue und einzigartige Attraktionen entstehen. Der neue Erlebnisweg durch den Fels wird die Entstehung des Luzerner Sandsteins am Meeresstrand, über seine Auffaltung zum Gebirge und bis zu seiner Modellierung in den Eiszeiten aufzeigen. Das Schweizerhaus wird wieder in den Originalstand versetzt. Ausserdem wird der Park um einen Drittel erweitert und einen Blick über Luzern bis in die Alpen präsentieren. Während der ganzen Bauzeit bleibt der Gletschergarten geöffnet. (https://gletschergarten.ch/de/museum/projekt_fels/projekt_fels)

Für den Lions Club Luzern-Reuss war das ein guter Grund eine Führung in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu machen. Andreas Burri, Direktor des Gletschergartens, hat uns auf eine ausgezeichnete und interessante Führung mitgenommen und uns das Projekt Fels näher gebracht.

Übrigens: Seit Mitte September 2019 wurde unter dem Zeltdach das Kunstprojekt «Eisflocken» realisiert. Unter der Leitung des Künstlers Micha Aregger wurden 100 schwebende Objekte, jedes gebaut aus 100 präparierten PET-Flaschen, unter das Zeltdach gehängt. Die einzelnen Eisflocken sind mit Schulklassen und Besuchenden des Gletschergartens realisiert worden. Die Ausstellung ist noch bin September 2020 zu sehen.

Ein Besuch im Gletschergarten, auch während des Umbaus, lohnt sich. Aber spätestens 2021 muss man unbedingt den neuen Gletschergarten sehen. (https://gletschergarten.ch/)