Aktuelles

Der Hut meiner Oma - Autorenlesung

Andrina Herzog hat uns ihr erstes Buch „Der Hut meiner Oma“ präsentiert, das im Rahmen ihrer Maturaarbeit entstanden ist. Die Schule verlieh ihr dafür den Preis für die beste Maturaarbeit 2018 im Bereich Geisteswissenschaften.

Andrina Herzog - Der Hut meiner Oma

In einer schlanken Erzählung verwebt Andrina Herzog die Geschichte vom Bau der Berliner Mauer mit der Geschichte ihrer Grosseltern: Lisbeth Maler heiratet im August 1961 – wenige Tage vor dem Mauerbau – in Ost-Berlin Peter Graf, der in der Schweiz lebte. Peter reiste unmittelbar nach der Hochzeit zurück in die Schweiz, Lisbeth hätte ihm kurz danach folgen sollen, doch da war die Grenze bereits geschlossen…

Mit erzählerischer Raffinesse und historischer Detailtreue präsentierte Andrina Herzog ihr Buch. Mit Bildern von Originalschauplätzen, zum Beispiel dem Geschäft, wo Gisela Kaufmann arbeitete, hat die Authorin uns in die damalige Zeit versetzt. Das Geschäft existiert übrigens noch heute, unter einem anderen Namen. Viele Personen sind fiktiv, aber autentisch und hätten durchaus damals so leben und handeln können.

Andrina Herzog hat in ihrer unbeschwerten Art aus ihrem Buch vorgelesen und erzählt, wie die Idee entstand, sie ihre Grosseltern ausfragte und die Arbeit am Buch vorwärts trieb. Dass auch Andrinas Grossvater Viktor P. Herzog an diesem Abend bei uns sein konnte, war mir eine ganz besondere Ehre.

Das Buch ist im Handel erhältlich https://www.db-verlag.ch/Artikel/Der-Hut-meiner-Oma-Herzog-Andrina/4941/